Willkommen auf der Webseite
der Freiwilligen Feuerwehr Aschau im Zillertal !!!

Die Feuerwehr Aschau liegt im Feuerwehrabschnitt Zell am Ziller - Bezirk Schwaz, und mit zirka 60 aktiven Feuerwehrleuten sorgen wir für Ihren Schutz und Ihre Sicherheit.

Neben der Brandbekämpfung gehören auch technische Hilfeleistungen und Brandsicherheitswachen

zu unserem Tätigkeitsfeld.

 

Was gibt’s neues bei den Feuerwehr'lern? Und warum ging schon wieder die Sirene?

Alles Fragen, zu denen man hier eine Antwort findet!

 

Auf dieser Website gibt es ab sofort immer aktuelle Informationen über die letzten Einsätze und Geschehnisse rund um die Feuerwehr Aschau.

Doch nicht nur das Einsatzgeschehen zeichnet eine belebte Feuerwehr aus.

Auch Aktivitäten in der Zwischenzeit beweisen den Zusammenhalt der Organisation. Dazu zählen sowohl die Wettkämpfe als auch andere Veranstaltungen, die von den Kameraden ausgerichtet werden.

Kurz und kompakt zusammenfasst, werden diese Neuigkeiten hier dargestellt.

 

Viel Spaß beim erkunden der Website wünschen euch

die Åschacher Feuerwehr'ler!


Fr

11

Okt

2019

Ball der Freiwilligen Feuerwehr Aschau im Zillertal

Am Samstag, 26. Oktober findet ab 20:30 Uhr im Gasthof zum Löwen der alljährliche Ball der Freiwilligen Feuerwehr Aschau im Zillertal statt. Für beste Unterhaltung sorgen dieses Jahr Hollawax & Die Jungen Aschenwald.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

04

Mai

2019

Florianifeier der Freiwilligen Feuerwehr Aschau i. Z.

Am Samstag, den 4. Mai 2019 marschierten über 60 Florianijünger der Freiwilligen Feuerwehr Aschau im Zillertal in die Pfarrkirche und feierten dort den Gottesdienst zu Ehren des Heilligen Florians, dem Schutzpatron der Feuerwehren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

28

Mär

2019

Großeinsatz, 28. März 2019

Am Donnerstag, den 28. März wurden die Feuerwehren Aschau i. Z. und Stumm um kurz nach 14 Uhr zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand im Bereich Aufenfeldweg – Gemeinde Aschau i. Z. alarmiert.

Unverzüglich rückte der Kommandant von Aschau, OBI Roland Klocker, als Einsatzleiter zum Einsatzort aus. Noch auf der Anfahrt ließ Einsatzleiter Klocker neben seinen Kräften und der Drehleiter Stumm auch die Nachbarfeuerwehren Zell und Kaltenbach, sowie die Kameraden aus Ried und das Atemschutzfahrzeug aus Schwaz nachalarmieren.

Das Dach und die Außenfassade eines Zubaus zu einem Gewerbebetrieb standen bereits in Vollbrand.
Durch den massiven Einsatz von Atemschutztrupps konnte der angrenzende Gewerbebetrieb gerettet werden. Brand aus konnte bereits nach 90 Minuten gegeben werden. Mit Nachlöscharbeiten waren die Feuerwehren jedoch bis 18 Uhr beschäftigt.

Personen kamen keine zu Schaden. Die Schadenhöhe kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Die Brandursache ist derzeit Stand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Landesstraße war aufgrund des Einsatzes bis 17 Uhr erschwert passierbar.

Insgesamt standen die 7 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen und knapp 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters anwesend war die Polizei mit drei Streifen und das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen und 5 Personen.
mehr lesen 0 Kommentare